1.) Der Konjunkturzyklus spiegelt die globalen Wachstumsperspektiven. Im Boom steigen Unternehmensgewinne und Dividenden. Aktien gewinnen an Wert. Analog fallen Gewinne und Erträge in Abkühlungsphasen. (Schritte 2-4)

 

2.) Der monetäre Zyklus misst die Finanzierungsbedingungen. Im „Tightening“ steigen Zinsen und Anleihen verlieren an Wert. Im „Easing“ fallen die Zinsen und Anleihen profitieren. (Schritt 5)

 

3.) Volatilität ist das Maß der Unsicherheit an den Märkten. Mit steigender Volatilität erhöht sich das Risiko der Anlage. (Schritt 9)

 

ansa misst die ökonomischen Wirklichkeiten der 7 bedeutendsten Wirtschaftszonen täglich und präzise. Hierfür  normieren und aggregieren wir mehr als 200 ökonomische Datenreihen zu regionalen und einem globalen ansa Composite Economic Index (aCEI). Unsere Datenanalyse erfasst die Bereiche Wirtschaftsaktivität (Industrieproduktion, Verarbeitendes Gewerbe, Häuserkäufe, Autokäufe…), Umfragen (Konsumklima, Konsumentenvertrauen…) und Märkte (Aktien- und Zinsmärkte). So wissen wir immer, wie es der Welt gerade geht.

 

 

Herbst, Sommer, Frühling und Winter – diese Jahreszeiten nutzen wir zur Visualisierung und Kommunikation des aktuellen konjunkturellen Umfelds. Im Sommer steigt Wachstum auf hohem Niveau. Im Winter fällt Wachstum auf niedrigem Niveau. Frühling und Herbst sind analog Übergangsregime.

 

Den Verlauf des ansa composite economic Index (aCEI) und die zugehörigen Jahreszeiten erfassen wir in unserer Konjunktur-Uhr. Für jede Region tickt eine eigene Konjunktur-Uhr. Der aktuelle globale Index-Stand spiegelt die weltweite konjunkturelle Jahreszeit. Die Uhr zeigt historische Daten für den aktuellen Zyklus – und auf Anfrage gerne bis 1920 zurück.

 
 

 

Die aktuelle konjunkturelle Jahreszeit wird um Finanzierungsbedingungen erweitert. Hierzu aggregieren wir wiederum mehr als 200 ökonomische Datenreihen aus den Bereichen Zinsen, Arbeitsmarkt, Währungen, Geldmenge und Rohstoffe zu regionalen und einem globalen ansa Composite Monetary Index (aCMI). Wir messen damit Inflationsrisiken. In Verbindung mit der regionalen Zentralbankpolitik wird das  monetäre Regime durch grüne, graue oder rote Dreiecke visualisiert. Grün symbolisiert „easing“, rot „tightening“.

 

 

 

Aus der Grundüberzeugung heraus, dass die Performance der Anlageklassen Aktien, Anleihen und Rohstoffe auf Dauer den ökonomischen Wirklichkeiten folgt, richtet ansa den Fonds zu jeder Zeit auf die aktuelle konjunkturelle Jahreszeit aus. Die Entwicklung der konjunkturellen Jahreszeiten seit dem jüngsten Wechsel in den Sommer im Mai 2016 zeigt die Zusammenhänge zwischen Jahreszeit und der Performance globaler Aktien und Anleihen sehr deutlich auf. Unter Punkt 7 finden Sie die konjunkturellen Jahreszeiten im Verlauf seit 1990 am Beispiel des Aktienmarktes der USA.

 

 

US-Aktien des S&P 500 Index erzielten im Frühling und Sommer eine durchschnittliche Überrendite von +8,7% pro Jahr gegenüber des risikolosen Zinses. Im Herbst und Winter lag die Überrendite lediglich bei +3,2% - bei erheblich höherer Volatilität. Diesen Zusammenhang haben wir bis 1920 zurück quantifiziert. Das Bild lässt sich auf alle globalen Aktienmärkte in den letzten 100 Jahren übertragen – available upon request.

 

Die aktuelle konjunkturelle Jahreszeit in Kombination mit dem monetären Umfeld ist ausschlaggebend für die grundsätzliche Fondsausrichtung. Hohe Aktienquoten in guten konjunkturellen Jahreszeiten und hohe Anleihequoten in schlechten Konjunkturphasen. Rohstoffe in Form von Edelmetallen diversifizieren in allen Regimen. Rohstoffe aus dem Energiesektor und den Industriemetallen sind in Frühling und Sommer zusätzlich beigemischt, denn sie profitieren von einer stärkeren Wirtschaft. Durch die dynamische Allokation bietet der Fonds die Möglichkeit, in jeder konjunkturellen Jahreszeit positive Erträge zu erzielen.

 

Das aktuelle Konjunkturumfeld bestimmt unsere Risikobereitschaft!  Anstatt eines Gewichts legen wir für jedes Regime eine Zielvolatilität für den Fonds und die Assetklassen fest – und steuern damit Risiko aktiv. In einem konjunkturellen Sommer mit einem positiven monetären Umfeld liegt die Volatilität bspw. Bei 10%. In konjunkturell positiven Umfeldern soll der Fonds besonders stark partizipieren. In konjunkturellen Wintern liegt die Zielvolatilität je nach monetären Umfeld bei 3% bzw. 5%. Bei großer Unsicherheit und schlechten ökonomischen Daten ist das Risiko im Fonds gering.

 

Ein Beispiel: 

Konjunkturelle Jahreszeit: Sommer. Monetäres Umfeld: negativ (rotes Dreieck). 

Die Zielvolatilität und damit der Risikobeitrag im Fonds liegt bei 7%. 

 

Im ersten Schritt wird das Risiko auf die einzelnen Anlageklassen Aktien, Anleihen und Rohstoffe verteilt. 1,0% Risiko aus Rohstoffen, 2,0% aus Anleihen und 4,0% aus Aktien. Im zweiten Schritt misst ansa täglich die aktuellen Schwankungsbreiten der Anlageklassen. Im dritten Schritt werden die Anlagequoten festgelegt. 

 

Ist die Volatilität der Aktien hoch, verringert sich die Aktienquote. Ist die Volatilität niedrig, wird die Aktienquote erhöht. Im Ergebnis bleibt der Risikobeitrag immer gleich. Das Fondsrisiko wird damit aktiv gesteuert. Das bietet den Vorteil einer planbaren Schwankungsbreite und schließt aus, dass das Fondsrisiko mit dem Marktrisiko steigt. 

Mehr Infos? Melden Sie sich für unseren Newsletter an!
Bildschirmfoto 2014-09-28 um 20.33.25.pn

ansa capital management GmbH

Hochstraße 2

64625 Bensheim

 

 

Impressum:

Herausgeber
ansa capital management GmbH
Hochstraße 2
64625 Bensheim
Germany

Telefon +49 6251 85693-0

info@ansa.de
www.ansa.de

Gesetzlich Vertretungsberechtigte
Geschäftsführer: Dr. Andreas Sauer

Handelsregister
Amtsgericht Darmstadt HRB 92875

Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE293107704

Zuständige Aufsichtsbehörde
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn
und
Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt am Main
Internet: www.bafin.de

Rechtliches:

Bitte lesen Sie bitte sorgfältig die folgenden Rechtlichen Hinweise und Nutzungsbedingungen, die die notwendigen Informationen über den Zugang zu diesem Bereich und seiner Nutzung geben. Durch den Zugriff auf diesen Bereich und seine Nutzung erkennen Sie an, dass Sie diese Rechtlichen Hinweise und Nutzungsbedingungen zur Kenntnis genommen haben und damit einverstanden sind.

Haftung für Inhalte
Als Inhaltsanbieter nach § 7 Telemediengesetz (TMG) ist die ansa capital management GmbH für “eigene Informationen“ auf dieser Webseite verantwortlich. ansa capital management GmbH prüft und aktualisiert die Informationen und Inhalte auf ihrer Website ständig. Dennoch wird keine Gewähr (und keine Haftung gegenüber Dritten) für die Aktualität, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen übernommen. Die auf dieser Website zur Verfügung gestellten Informationen sowie diese Rechtlichen Hinweise können jederzeit ohne vorherige Mitteilung geändert werden. Einmal publizierte Informationen auf dieser Website dürfen daher nicht so verstanden werden, dass sich die Verhältnisse seit der Publikation oder seit der Bekanntgabe an die Aufsichtsbehörde nicht geändert haben oder, dass die Informationen seit ihrer Publikation immer noch aktuell sind. Die Gültigkeit der Informationen und Empfehlungen sind auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Unterlagen beschränkt und können sich je nach Marktentwicklung und ihrer Zielsetzung ändern. Die in diesen Unterlagen enthalten Informationen und Meinungen stammen aus zuverlässigen Quellen. Eine Garantie für deren Richtigkeit kann ansa capital management GmbH allerdings nicht übernehmen. Jegliche Haftung der ansa capital management GmbH, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der Inhalte der Website entstehen, sind ausgeschlossen.

Haftung für Links
Die auf dieser Webseite eingefügten Links zu anderen Seiten im Internet dienen ausschließlich als Hinweis auf Informationen, die für den Benutzer hilfreich sein könnten. Für den Inhalt verlinkter Webseiten, einschließlich deren Richtigkeit, Vollständigkeit, Zuverlässigkeit oder Eignung für bestimmte Zwecke, wird keine ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung oder Haftung übernommen. Generell wird für die Authentizität der Dokumente im Internet wird keine Gewähr gegeben.

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Keine Empfehlung und kein Angebot von Dienstleistungen
Die auf dieser Internetpräsenz enthaltenen Inhalte dienen lediglich informativen Zwecken und begründen keine Geschäftsbeziehung. Insbesondere stellen die bereitgestellten Angaben keine Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung dar. Rechtlich maßgeblich sind ausschließlich die jeweiligen Verkaufsprospekte, die Sie in elektronischer Form abrufen können. Eine Entscheidung über einen Kauf sollten Sie erst nach Vorlage der vollständigen Unterlagen und Risikohinweise sowie nach vorheriger Rechts-, Steuer- und Anlageberatung treffen. Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind nicht auf Ihre persönliche Situation zugeschnitten oder daran orientiert. Daher können bereitgestellte Informationen für Ihre persönlichen Anlageentscheidungen völlig ungeeignet oder unzutreffend sein. Alle Daten dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen kein Angebot oder keine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Kauf oder Verkauf von bestimmten Produkten dar.

In die Zukunft gerichtete Aussagen
Bitte beachten Sie, dass sämtliche für die Zukunft getroffenen Aussagen Zielvorstellungen sind, deren Erreichen unvorhersehbaren Risiken unterliegt und daher in keiner Weise garantiert werden kann. Der Wert von Anlagefonds kann jederzeit steigen und fallen. Die zukünftige Performance von Anlageprodukten lässt sich nicht aus der aufgezeigten, historischen Entwicklung ableiten. Aus diesem Grund ist eine gute Performance in der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für eine positive Wertentwicklung in der Zukunft.

Verkaufsbeschränkung
Die Inhalte, Informationen und Dokumente auf dieser Internetseite gelten nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf durch natürliche oder juristische Person in einem Hoheitsgebiet, in dem ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig ist oder in dem die ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung unterbreitende natürliche oder juristische Person dazu nicht die Voraussetzungen besitzt, noch gegenüber einer natürlichen oder juristischen Person, der gegenüber die Unterbreitung eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung rechtswidrig ist.

Salvatorische Klausel
Sofern eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen rechtswidrig, ungültig oder nicht durchsetzbar sein sollte, so berührt dies nicht die Rechtmäßigkeit, Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen.